Google Offline Beta Brief Deichhörnchen

Google Offline Beta Brief Deichhörnchen

Die Website onlinemarketing.de veröffentlichte auf Ihrer Facebook-Seite folgenden “handgeschriebenen”  Brief:

Hey Google,

Da wir hier derzeit keinen Zugang zum Internet haben, möchten wir Sie auf diesem Weg bitten, in Ihrer gewohnt schnellen und umfassenden Weise, eine Suchanfrage zu beantworten.

Wir benötigen Infos und Bilder zu

“Deichhörnchen”.

Damit Sie die Antwort wie immer kostenlos beantworten können, senden Sie uns die Werbung einfach mit Ihrer Antwort.

Danke

🙂

 

Google Offline Beta Brief "Deichhörnchen"

Und wie lautet die Antwort von Google auf den Offline Suchbegriff “Deichhörnchen”?

Lieber Tim, lieber Miachael,

Meintet Ihr Eichhörnchen?

Ergebnisse für “Deichhörnchen”

Wikipedia >  Seltener Verwandter des Eichhörnchens, mangels Bäumen uaf Deichen inzwischen ausgestorben.

Werbung: Für alle Suchanfragen Google nutzen – am besten online. www.google.de

Viel Spass im Sommercamp!

Das Google Offline Team

(Beta)

🙂

Google Offline Beta Brief “Deichhörnchen”

Uns bleibt nur folgendes hinzuzufügen. Entweder ist Google sehr auf Kunden / User ausgerichtet und es herrscht im Google Team in Hamburg eine Top-Stimmung. Solch eine Antwort kommt nicht von einer Mannschaft, die ihren Job ohne Eigenmotivation versieht. Oder….

Oder wir haben es hier mit einem guten Beispiel von viralem Marketing zu tun. Es würde mich nicht wundern, wenn diese Briefe in kürzester Zeit ihren Weg durch die Social-Media Gemeinden finden werden.

Virales Marketing: Heckeschneiden ist wie Webdesign

Virales Marketing: Webdesign ist wie Hecke schneiden

Wie eine Twitter Post eine virale Lawine auslöste

Kunden können so masslos sein. Die Erfahrung hat wohl jeder Webdesigner bereits mehrfach in seinem Leben machen müssen. Preiskritik, Abwertung der Leistung, Locken mit weiteren Aufträgen, Nachbesserungen ….

Ein deutscher Webdesigner veröffentlicht nach Feierabend einen kleinen Tweet über seine Gartenarbeit. Insbesondere verglich Tom Arnold das Heckenschneiden mit professionellem Webdesign.  Nicht nur, dass Tom Arnold viel Beifall von seinen Kollegen bekam, sondern der Tweet entwickelt sich zu einer echten viralen Kampagne. Ob gewollt oder rein zufällit, wir gratulieren Tom Arnold zu dieser gelungene Aktion.

Website von Tom Arnold

Tom Arnold’s Tweet in seiner ganzen Pracht

Den ganzen Artikel finden Sie auf tn3